Windkraftanlage in Südgeorgsfehn in Flammen

mehr lesen

Der Tag, an dem der Strom knapp wurde

Immer wieder kommt es zu brenzligen Situationen, wenn Solar- und Windkraftanlagen zu wenig Strom liefern. Dann müssen Industrieanlagen abgeschaltet werden. Die Netzschwankungen könnten aber noch schlimmer werden. Von Andreas Mihm

 

mehr lesen

Hessen CDU und CDU MdL Michael Reul brechen Wahlversprechen

09.01.2019

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zur vollständigen Pressemitteilung.

In einer Stellungnahme widerspricht der Landtagsabgeordnete Michael Reul den Aussagen der Bürgerinitiative. Sein erklärtes Ziel sei weiterhin, den Spessart windkraftfrei zu halten.

 

Die GNZ veröffentlichte die Stellungnahme.

Sonntagsspaziergang am 20. Januar um 13 Uhr im Naturpark Spessart

Sonntagsspaziergang am 20. Januar um 13 Uhr im Naturpark Spessart

 

Naturpark Spessart: Erholungs- und Naturraum oder bald Industriezone?
Erfahren Sie mehr über den aktuellen Stand!
 


Am Sonntag, 20.Januar 2019 
Treffpunkte: um 13 Uhr Wanderparkplatz Wachhütte
(zwischen Lohrhaupten und Pfaffenhausen)
oder um 12:45 Uhr Waldschänke Bayrische Schanz
(von dort Fahrgemeinschaft zur Wachhütte)
Dauer: ca. 2,5 Stunden


Eingeladen sind alle interessierten Bürger, politische Entscheidungsträger, Naturschutzvereinigungen, Bürgerinitativen sowie Medien.

 

Weitere Informationen bitte dem Flyer entnehmen.

 Kontakt | Veranstalter
Michaela Münch, Marcel Jähnsch, Initiative gegen Windkraft im Naturpark Spessart,
Schanzstr.85, 97816 Lohr-Ruppertshütten, Tel 0 93 55 - 6 18, 
info@bayrische-schanz.de

Windkraftanlage in Südgeorgsfehn in Flammen

Von Jochen Brandt

In Südgeorgsfehn ist am Mittwochnachmittag eine Windkraftanlage in Brand geraten. Die Feuerwehr hat inzwischen Entwarnung gegeben: Nach Angaben eines Sprechers wurden keine erhöhten Schadstoffkonzentrationen in der Luft festgestellt.

Südgeorgsfehn - In der Gemeinde Uplengen ist am Mittwochnachmittag eine Windkraftanlage in Brand geraten. Es handelt sich um eine Enercon-Anlage, die im Windpark Südgeorgsfehn steht. Nach Angaben eines Sprechers lässt die Feuerwehr die Anlage kontrolliert abbrennen. Über das Warnsystem Katwarn waren die Menschen in der Samtgemeinde Jümme und in der Gemeinde Uplengen aufgefordert worden, aufgrund „massiver Rauchentwicklung“ Fenster und Türen zu schließen.

 

LESEN SIE DEN KOMPLETTEN BEITRAG --MIT VIDEO-- BEI OSTFRIESENZEITUNG

Der Tag, an dem der Strom knapp wurde

Immer wieder kommt es zu brenzligen Situationen, wenn Solar- und Windkraftanlagen zu wenig Strom liefern. Dann müssen Industrieanlagen abgeschaltet werden. Die Netzschwankungen könnten aber noch schlimmer werden. Von Andreas Mihm

 

BERLIN, 11. Januar. Freitag der 14., ist ein ruhiger, etwas diesiger Dezembertag. Mittags kommt in Berlin die Sonne durch, in Kiel schwänzen Schüler den Unterricht und nennen das „Streiken für den Klimaschutz“. Die Aufregung um die Bahnstreiks am Wochenanfang hat sich gelegt, die Adventsmärkte erwarten den Besucheransturm zum dritten Advent.

In einer Handvoll großer Industriebetriebe ist dagegen von vorweihnachtlicher Fröhlichkeit keine Spur. Der Stresspegel ist beachtlich gestiegen, seitdem die Netzbetreiber kurzfristig angekündigt haben, den Strom abzuschalten. Denn in Deutschland gibt es an diesem Mittag zu wenig Elektrizität.

 

LESEN SIE DEN KOMPLETTEN BEITRAG IN DER FAZ

Hessen CDU und CDU MdL Michael Reul brechen Wahlversprechen

09.01.2019

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zur vollständigen Pressemitteilung.

In einer Stellungnahme widerspricht der Landtagsabgeordnete Michael Reul den Aussagen der Bürgerinitiative. Sein erklärtes Ziel sei weiterhin, den Spessart windkraftfrei zu halten.

 

Die GNZ veröffentlichte die Stellungnahme.

Sonntagsspaziergang am 20. Januar um 13 Uhr im Naturpark Spessart

Sonntagsspaziergang am 20. Januar um 13 Uhr im Naturpark Spessart

 

Naturpark Spessart: Erholungs- und Naturraum oder bald Industriezone?
Erfahren Sie mehr über den aktuellen Stand!
 


Am Sonntag, 20.Januar 2019 
Treffpunkte: um 13 Uhr Wanderparkplatz Wachhütte
(zwischen Lohrhaupten und Pfaffenhausen)
oder um 12:45 Uhr Waldschänke Bayrische Schanz
(von dort Fahrgemeinschaft zur Wachhütte)
Dauer: ca. 2,5 Stunden


Eingeladen sind alle interessierten Bürger, politische Entscheidungsträger, Naturschutzvereinigungen, Bürgerinitativen sowie Medien.

 

Weitere Informationen bitte dem Flyer entnehmen.

 Kontakt | Veranstalter
Michaela Münch, Marcel Jähnsch, Initiative gegen Windkraft im Naturpark Spessart,
Schanzstr.85, 97816 Lohr-Ruppertshütten, Tel 0 93 55 - 6 18, 
info@bayrische-schanz.de

Koalitionsvertrag zwischen CDU und BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN in Hessen für die 20. Legislaturperiode

 

 

  • Windkraft : CDU bricht 10H Wahlversprechen!
  • Windkraftausbau wird fortgesetzt (2%-Ziel bleibt)!
  • Keine Verbesserungen für Anwohner.
  • Weiterhin Windkraft im Wald!

 

Auszug:

Mit einem Klick auf den  TEXTAUSSCHNITT gelangen Sie zum kompletten Koalitionsvertrag.

Regionalversammlung Südhessen: Sitzung des HPA am 07.12.2018

 

Das Ergebnisprotokoll
der 15. Sitzung des Haupt- und Planungsausschusses
(IX. Wahlperiode)
am 7. Dezember 2018

kann hier abgerufen werden!

Regionalversammlung Südhessen: Sitzung des UEK am 28.11.2018


 Das Ergebnisprotokoll

zur der 9. Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Energie
und Klima
(IX. Wahlperiode)
am 28. November 2018

kann hier abgerufen werden!

Für gerechtere Verteilung

Leserbrief von Werner Auhl Bad Soden-Salmünster

Waldrodung für Windräder– Wie im Reinhardswald um die Energiewende gerungen wird

Bei der Umsetzung der Energiewende setzt die schwarz-grüne Landesregierung auch auf Windenergie. Auf zwei Prozent der Landesfläche sollen Windräder gebaut werden. Wind gibt es in Hessen überwiegend in den Höhenlagen und die sind oft bewaldet. Betroffen von einer Rodung für die Windräder könnte auch der Reinhardswald sein. Er ist der größte Wald in Hessen, bekannt für seinen Urwald, die Sababurg, den Wildtierpark und dafür, dass er nicht durch Infrastruktur zersiedelt ist. Aber bald schon könnten hier die Rodungsmaschinen anrollen. Rein rechnerisch wäre im Reinhardswald der Bau von bis zu 80 Windanlagen möglich.

 

 

Offener Brief an Ministerpräsident Volker Bouffier

 

In einem Offenen Brief wenden sich hessische Bürgerinitiativen und Windkraftkritiker an Ministerpräsident Volker Bouffier und fordern von der CDU die Wahlversprechen einzuhalten!

CDU will Privilegierung von Windkraftanlagen im Baurecht abschaffen

 

Die CDU will die Privilegierung für Windkraftanlagen im Baurecht abschaffen. Ein entsprechender Antrag der Jungen Union und des CDU-Kreisverbandes Paderborn wurde am Samstag auf einem Bundesparteitag in Hamburg von der Mehrheit der Delegierten angenommen.

 

Mehr erfahren im  Handelsblatt

Neue Informationen der Deutschen Schutz-Gemeinschaft Schall für Mensch und Tier

11.12.2018

 

Schall-Betroffene haben am 30. Juni 2018 den Verein
“Deutsche Schutz-Gemeinschaft Schall für Mensch und Tier” (DSGS e.V.) gegründet.

 

In einem Dokument informiert die Schutzgemeinschaft über Fakten, Selbsttest usw..

Das Dokument können Sie  HIER  abrufen

Download
Schallopfertreffen-PPP-V2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.0 MB

Rotorblatt eines Windrades bricht in Rheinhessen ab und stürzt auf Feld

 

Von Steffen Nagel
vor 16 Stunden

 

Das Rotorblatt eines Windrades ist bei Gau-Bickelheim abgebrochen und auf ein Feld gestürzt.

GAU-BICKELHEIM - Spektakulärer Unfall am Montagmorgen: Auf einem Feld zwischen Gau-Bickelheim und Wallertheim nahe der Autobahn A61 ist um kurz vor 8 Uhr das knapp 55 Meter lange und zehn Tonnen schwere Rotorblatt eines Windrades abgebrochen und auf einen angrenzenden Acker gestürzt. Personen kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden, Feuerwehr und Polizei sicherten die Unfallstelle.

Noch ist unklar, wie es zu dem Vorfall an der von der 2012 Firma Juwi gebauten Anlage gekommen ist. Das Unternehmen...

 

DEN KOMPLETTEN BEITRAG LESEN BEI ECHO-ONLINE

"Eine inakzeptable Überbauung"

Pressemitteilung IG SINNTAL Kinzigtal-Nachrichten 06.12.2018

Leserbrief: Planungen für Windkraft sind mangelhaft

05.12.2018

 

Zum Bau von Windkraftanlagen im Main-Kinzig-Kreis äußert sich Maritha Rämisch aus Flörsbachtal in einem LESERBRIEF.

Biebergemünd: Offener Brief der BI Windkraft im Spessart an Bürgermeister Weber

 

In einem Offenen Brief wendet sich die Bürgerinitiative an Bürgermeister Manfred Weber aus Biebergemünd und bittet die Initiative Windkraftfreier Spessart der Bürgermeister Roland Weiß (Bad Orb), Dominik Brasch (Bad Soden-Salmünster) und Malte Jörg Uffeln (Steinau) aus dem Main-Kinzig Kreis zu unterstützen.

 

HIER LESEN SIE DEN BRIEF

Windrad bei Vinningen in Flammen aufgegangen

Am Donnerstagabend hat ein Windrad bei Vinningen im Kreis Südwestpfalz Feuer gefangen. Die Feuerwehr konnte nur zusehen, wie das Windrad langsam abbrannte.

Nach Angaben der Polizei ist das Feuer im Generator-Block des Windrades ausgebrochen. Warum, ist noch unklar. Laut Polizei konnte die Feuerwehr in dieser Höhe die Flammen nicht direkt löschen, deshalb habe sie das Feuer kontrolliert abbrennen lassen. Der Schaden liegt etwa bei einer halben Million Euro.

 

Weitere Information und Fotos

Der verschwiegene Protest

Der Magdeburger Umweltökonom Joachim Weimann hält die Protestbewegung gegen Windenergie für politisch unterschätzt und die Gefahren der Windkraft in der Öffentlichkeit unzureichend wahrgenommen, schreibt er in seinem Standpunkt.

 

Wann war die hohe Zeit der Bürgerinitiativen in Deutschland? Damals als es gegen die Atomkraft und die Endlager ging? Oder als es galt, die Startbahn West am Frankfurter Flughafen zu verhindern? Natürlich, wer kennt sie nicht, die berühmten Bürgerproteste in Wackersdorf und im Wendland. Oder die Proteste gegen Stuttgart 21. Legendär!

 

Dabei ist alles das gar nichts, verglichen mit dem, was ganz aktuell in Deutschland in Sachen Bürgerprotest los ist. Es sind jetzt 1005 registriere Bürgerinitiativen die sich gegen die Errichtung von Windkraftanlagen richten und in Kürze werden zehn Prozent aller Gemeinden in Deutschland.....

 

DEN KOMPLETTEN BEITRAG LESEN SIE IM Tagesspiegel BACKGROUND

 

 

DEMO IN WIESBADEN

http://www.bi-gegenwind-siedelsbrunn.de                                                                                     https://gegenwind-ulfenbachtal.de

Freitag, 14. Dezember 2018,  um 10.30 Uhr

 

Treffpunkt: Auf dem Bahnhofsplatz,
Hauptbahnhof in 65185 Wiesbaden (Karte)

Der Spessart als Erholungs- und Tourismusdestination – kein Platz für Windkraftanlagen

 

 

Die Bürgermeister Weiß, Brasch und Uffeln geben eindeutiges Statement ab.

Der östliche Main-Kinzig-Kreis ist eklatant überproportional mit Windvorrangflächen belastet. Die Bürgermeister Roland Weiß von Bad Orb, Dominik Brasch von Bad Soden-Salmünster und Malte Jörg Uffeln von Steinau an der Strasse fordern von der Regionalversammlung einen windkraftfreien Spessart.

 

Kompletten Beitrag lesen im Bad Orber Blättche

 

30.11.2018

 

Leserbriefe zur Stellungnahme der Bürgermeister finden Sie hier und hier

Windkraft-Gondel brennt in 60 Meter Höhe

Im Windpark Westerholt (Landkreis Wittmund) ist am Donnerstag in 60 Metern Höhe die Gondel einer Windkraftanlage in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr war mit 50 Einsatzkräften vor Ort. Sie ließ die Anlage in der Samtgemeinde Holtriem kontrolliert abbrennen, wie NDR 1 Niedersachsen berichtete. Die Flügel seien herabgestürzt, sagte ein Feuerwehrsprecher. Sie wurden am Boden gelöscht. Verletzt wurde niemand.

 

Warum die Anlage Feuer fing, ... Den kompletten Beitrag lesen lesen Sie hier (mit VIDEO)

 

AUCH ZU DIESEM THEMA:  

TÜV fordert bessere Windrad-Prüfung

 

 

 

Infraschall durch Windkraftanlagen

 

Tagtäglich ist von neuen Katastrophen zu hören, die unser Leben und unsere Gesundheit bedrohen und gefährden: der so genannte Klimawandel, die Diesel-Affäre, die Verschmutzung unseres Trinkwassers durch Giftstoffe aus der Landwirtschaft, der Flächenfraß durch Gewerbe, Industrie, Infrastrukturmaßnahmen und neue Wohnbauprojekte, das Sterben der Bienen, der signifikante Rückgang bei Flora und Fauna – gerade auch bei den Insekten, um hier nur einige wenige Gesichtspunkte zu nennen.

Quasi hinter unserem Rücken lauert aber noch eine weitere Gefahr in Deutschland:

 

Den kompletten Beitrag lesen Sie HIER

 

Weitere Information über SCHALL

Windkraft-Gondel brennt in 60 Meter Höhe

 

Im Windpark Westerholt (Landkreis Wittmund) ist am Donnerstag in 60 Metern Höhe die Gondel einer Windkraftanlage in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr war mit 50 Einsatzkräften vor Ort. Sie ließ die Anlage in der Samtgemeinde Holtriem kontrolliert abbrennen, wie NDR 1 Niedersachsen berichtete. Die Flügel seien herabgestürzt, sagte ein Feuerwehrsprecher. Sie wurden am Boden gelöscht. Verletzt wurde niemand.

 

Brandursache ist unklar

Warum die Anlage Feuer fing,