WINDKRAFTINFORMATION AUS DER   R E G I O N

Flörsbachtal: Windrad-Projekt einmal mehr gekippt

 

 

 

Bergfeld Mosborn: Versuch zur Wiederaufnahme scheitert in Gemeindevertretung bei je fünf Nein- und Ja-Stimmen. Quelle

 

 

 

Die Entscheidung der Gemeindevertretung Flörsbachtal, keine Windkraft auf dem Bergfeld zuzulassen, erhitzt auch im Nachgang die Gemüter.

 

 

 

Mehr erfahren im Artikel Debatte über Windkraft erhitzt die Gemüter | vorsprung online

Leserbrief: Wer wirklichen Klimaschutz will, muss Wälder und Böden schützen

 

Zur Stellungnahme von Landrat Thorsten Stolz (SPD) als Aufsichtsratsvorsitzender der Kreiswerke Gelnhausen und Bernd Schneider, Geschäftsführer der Versorgungsservice Main Kinzig GmbH, auf den Offenen Brief von Vernunftkraft MainKinzig/Naturpark Spessart äußert sich Maritha Rämisch.

 

Hier den Lesebrief abrufen.


Offener Brief des Vereins “Vernunftkraft Main-Kinzig/ Naturpark Spessart” an die Kreiswerke Main-Kinzig

 

 

 

In einem offenen Brief an den Aufsichtsratsvorsitzenden der Kreiswerke Main-Kinzig, Landrat Thorsten Stolz (SPD), an den Geschäftsführer der Kreiswerke Main-Kinzig, Bernd Schneider, an die Aufsichtsratsmitglieder der Kreiswerke und an die Parteien  im Kreistag nimmt der Verein Vernunftkraft Main-Kinzig/ Naturpark Spessart e.V. zu einer Veröffentlichung der Kreiswerke Main-Kinzig zu den im Bau befindlichen sechs Windkraftanlagen im Spessart Stellung.

 

 

 

Hier können Sie den Brief abrufen.

"ABSEHBAR VERLUSTBRINGENDE ANLAGEN"

Detaillierte Info über den Wind"park"-Projekt am Roßkopf finden Sie HIER

Bilder der WKA-Baustelle Flörsbachtal/Roßkopf aufgenommen aus einem Kleinflugzeug