FAKTEN/WISSENSWERTES

  • Wirtschaftlichkeit
  • Speicher
  • uvm

GUT ERKLÄRT-- Video von


Neuer Windrad-Unfall: Rotorblatt im Sturm zerstört worden

Ein Windrad im baden-württembergischen Windpark Nattheim ist am Donnerstagmorgen (21.10.) während des Sturms schwer beschädigt worden. Das abgeknickte Rotorblatt hat niemanden verletzt.

 

Wie die Stadtwerke Heidenheim in einer Presseinformation mitteilen, ereignete sich der Flügelschaden gestern zwischen 10 Uhr und 10:30 Uhr. Zu dieser Zeit befand sich das Sturmtief Ignatz über dem Landkreis Heidenheim.

Fachkräfte des Herstellers Enercon hätten die weiteren acht Windräder des Windparks Nattheim gestern abgeschaltet und die Zuwege gesperrt. Die Demontage des Rotorblatts sollte bei ruhigerer Wetterlage erfolgen. Anschließend.....

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag bei agrarheute

Fulda: Keine Windräder am Steiger - Anlagen werden wieder abgebaut

Nach drei Jahren

 

Anlagen werden abgebaut - Frist für Errichtung der Windräder am Steiger ist verstrichen

 

  • Marcus Lotz
    VonMarcus Lotz

Drei Jahre hatte Investor Holger Schwarz Zeit, um den Bau von zwei Windkraftanlagen am Steiger zu vollenden. Die Frist ist verstrichen. Nun muss der Rückbau erfolgen. Hierzu führt der Landkreis Fulda aktuell Gespräche mit dem Regierungspräsidium (RP) Kassel.

Heubach - Seit Jahren stehen zwischen Ziegelhütte und Heubach zwei Maststümpfe, die eigentlich einmal zu Windkraftanlagen ausgebaut werden sollten. Doch dazu kam es nie. Nachdem die Arbeiten lange Zeit geruht hatten, hatte das RP auf Anfrage mitgeteilt, dass die Anlagen bis zum 13. September dieses Jahres errichtet und in Betrieb gegangen sein müssen. Dabei handelt es sich um eine Anordnung der Behörde, die seinerzeit zusammen mit dem Genehmigungsbescheid erteilt worden war.

Theoretisch hätte diese Frist verlängert werden können. Hierfür hätte Schwarz....

 

LESEN SIE DEN KOMPLETTEN BEITRAG IN DER FULDAER ZEITUNG

Schon wieder Windrad-Havarie: Feuer zerstört Windrad-Gondel

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Neuenkirchen (dpa/lnw) - Rund anderthalb Tage nach dem Einsturz eines großen Windrads in Haltern ist in Nordrhein-Westfalen erneut ein Windrad havariert. In dem auf einem Feld bei Neuenkirchen (Kreis Steinfurt) stehenden Windrad brach am Freitagmorgen aus noch ungeklärter Ursache in der sogenannten Gondel ein Feuer aus. Es habe die Rotornabe im Bereich des Maschinenraums gebrannt, sagte ein Sprecher der Kreisleitstelle Steinfurt.

Weil der Brand sich zu weit oben am Windrad befand, ließ sich das Feuer nicht löschen. Die Feuerwehr sperrte den Bereich deshalb weiträumig ab und ließ das Feuer kontrolliert abbrennen. Laut Feuerwehr...

 

Lesen Sie den kompletten Beitrag in der SÜDDEUTSCHEN

Die schweigende Mehrheit befragen

VERNUNFTKRAFT kritisiert Vorrangflächen-Planung

Parteiprogramme zur Bundestagswahl 2021

 

 

 

Hier finden sie die Wahlprogramme der Parteien mit einer nach den derzeitigen Umfragen realistischen Chance auf Einzug in den Bundestag.

 

 

 

Besonders interessant sind für uns die jeweiligen Vorstellungen zur Energiepolitik sowie zur „Klimapolitik“. (In Anführungszeichen gesetzt, weil sich nach unserer Meinung das Klima nicht durch Politik beeinflussen lässt).

 

 

 

Die Seitenangaben sind ohne Anspruch auf Vollständigkeit der Themen! Wir empfehlen, die Programme deshalb insgesamt zu prüfen-

 

 

 

CDU Wahlprogramm 2021

 

  • Seite 15: Internationaler Klimaschutz zur Bewahrung der Schöpfung
  • Seite 40: Deutschland als klimaneutrales Industrieland bis 2045
  • Seite 42: Unser Energiekonzept für die Zukunft

 

CSU Wahlprogramm Gut für Bayern – Gut für Deutschland 2021

 

  • Seite 8: Klimaschutz als gemeinsamer Auftrag

 

SPD Wahlprogramm 2021

 

  • Seite 4: Zukunft sichern
  • Seite 8: Zukunftsmission I – Klimaneutrales Deutschland

 

FDP Wahlprogramm 2021

 

  • Seite 58: Klima und Umweltschutz durch Innovation
  • Seite 79: Für ein ganzheitliches Energiesystem

 

DIE GRÜNEN Wahlprogramm 2021

 

  • Seite 14: Wir schaffen klimagerechten Wohlstand
  • Seite 21: Wir schaffen Versorgungssicherheit mit Erneuerbaren
  • Seite 40: Wir schützen natur und Umwelt für ein gutes Leben
  • Seite 48: Wir stärken Bäuer*innen, Tiere und Natur

 

AfD Wahlprogramm 2021

 

  • Seite 174-185: Klima, Energie, Technik und Digitalisierung

 

DIE LINKE Wahlprogramm 2021

 

  • Seite 56: Klimaschutz sozial und gerecht – Für einen sozialökologischen Systemwechsel
  • Seite 62: Gerechte Mobilität – ökologisch und bezahlbar für alle – mit guten Arbeitsplätzen
  • Seite 67: Klimagerechtigkeit und Energiewende

 

FREIE WÄHLER Wahlprogramm 2021

 

  • Seite 26: Umwelt- und Ressoucenschutz
  • Seite 30: Energiewende umsetzen
  •  

 

Die Basis: Hier lag bisher kein Wahlprogramm 2021 zum Herunterladen vor, deshalb hier der Link:

 

https://diebasis-obk.de/

 

 

 

Wir wünschen ihnen viel Freude beim Studium der Programme!

 

 

 

Zuerst erschienen bei Vernunftkraft Odenwald.  Vielen Dank!

Rotorblatt von Windrad stürzt auf Feld

In einem Windpark in Österreich ist das Rotorblatt eines Windrades abgebrochen und aus etwa 100 Metern Höhe auf ein Feld gestürzt. Niemand sei durch das 45 Meter lange Teil verletzt worden, wie ein Sprecher des Energieversorgers EVN der Nachrichtenagentur APA am Sonntag sagte.

»Ein vergleichbarer Fall ist unseres Wissens nach noch nie passiert«, sagte Sprecher Stefan Zach. Allerdings hatte im Februar 2019 ein Windrad im niedersächsischen Kreis Uelzen bereits ein Rotorblatt verloren, ebenso im Jahr davor eines in Brandenburg.

 

LESEN SIE DEN KOMPLETTEN BEITRAG BEI  SPIEGEL ONLINE

WIR MÜSSEN REDEN

Lesen Sie auch den Textbeitrag: Wir müssen reden

LASTESEL FÜR DIE METROPOLREGION - Leserbrief zu "Einwände haben nichts mehr genützt"

EINWÄNDE HABEN NICHTS MEHR GEÄNDERT

TPEE am 02.07.2021 von RVS verabschiedet

mehr lesen

Schweizer Volksentscheid: Bürger stimmen gegen CO2-Gesetz


 

Das Schweizer Volk hat das CO2-Gesetz in der Volksabstimmung am Sonntag, 13. Juni 2021 abgelehnt: 51,6 Prozent der Wähler stimmten mit Nein gegen die vorgeschlagenen CO2-Steuern.

 

Mehr erfahren


 

PM der Naturschutzinitiative e.V. – Landesprogramm „Windenergie und Artenschutz“ in Hessen verstößt gegen EU-Recht

 

Das vom Land Hessen vorgelegte und von den alten Naturschutzverbänden ausgehandelte neue Landesprogramm „Windenergie und Artenschutz“ lehnt der bundesweit anerkannte Umweltverband Naturschutzinitiative e.V. (NI) grundlegend ab.

Alles lesen

RVS entscheidet über Weißflächen: Sitzungen der Ausschüsse am 10.06.2021, 24.06.2021, des HPA am 25.06.2021 und der RVS am 02.07.2021

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ERFAHREN SIE MEHR

Al-Wazir und Hinz überdenken Tötungsverbot

24.05.2021

 

Nach Plänen von Tarek Al-Wazir und Priska Hinz soll das Tötungsverbot nur noch außerhalb von Windvorranggebieten gelten.

 

 

Al-Wazir und Hinz erklärten
pünktlich zum Tag der Artenvielfalt:

“Statt auf jedes Tier zu schauen, gehe es der Landresregierung darum, die Lebensbedingungen der Population insgesamt zu verbessern.”

 

 

Kommentar von René Rock in der FAZ vom 22.05.2021:
„Vögel folgen keinen Planungskonzepten der Landesregierung oder Karten des Regionalplanes“, meinte René Rock, der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion. Zu behaupten, dass die Windenergie dem Vogel- und Artenschutz helfen könne, sei absurd. Mit ihrem Programm versuche die Landesregierung, von ihrer bereits gerichtlich festgestellten Missachtung des europäischen Artenschutzrechtes abzulenken. Die Rechtsprechung gebe dem Artenschutz Vorrang gegenüber der Errichtung von Windkraftanlagen, stellte Rock fest. Die Landesregierung solle dies in ihrer Genehmigungspraxis respektieren und nicht warten, bis sie durch Gerichte dazu gezwungen werde.”

 

Den kompletten Beitrag lesen Sie HIER

Schallemission der Windkraft erhöht Gesundheitsrisiko

Kürzlich kam heraus, dass eine Regierungsbehörde den Schalldruck von Windrädern zu hoch berechnet hat. Einige sahen darin einen Beleg für deren gesundheitliche Unbedenklichkeit. Das Gegenteil sei der Fall, warnen Mediziner nun.

 

Nach einer fehlerhaften Berechnung des Schalldrucks von Windkraftanlagen durch das Bundesamt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) warnen Mediziner vor höheren Gesundheitsgefahren. „Offenbar ist Windkraft schon bei niedrigeren Schalldrucken gefährlicher als bisher angenommen“, sagte Christian-Friedrich Vahl, langjähriger Direktor der Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie an der Universität Mainz, gegenüber WELT AM SONNTAG. 

 

LESEN SIE DEN KOMPLETTEN BEITRAG

Streit um Windräder im Pfälzerwald

Der Pfälzerwald ist das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands. Und es ist 1998 zusammen mit den Nordvogesen als erstes grenzüberschreitendes Biosphärenreservat der UNESCO in Europa ausgewiesen worden. Trotzdem hat die SPD-Ministerpräsidentin Malu Dreyer vor zwei Wochen im Wahlduell mit Christian Baldauf angedeutet, sie sehe dort Möglichkeiten für Windräder. Das hat jetzt eine Welle des Protests ausgelöst.


SCHLÜCHTERN: ZWEI WEITERE WINDKRAFTANLAGEN GENEHMIGT

In Schlüchtern, Gemarkung Elm, können zwei Windkraftanlagen errichtet werden. Die Abteilung Umwelt in Frankfurt des Regierungspräsidiums (RP) Darmstadt hat die entsprechende immissionsschutzrechtliche Genehmigung erteilt. Die Vorhabenträgerin, die Juwi AG, hatte diese beantragt, um zwei  Windkraftanlagen vom Typ Vestas V 150 mit einer Nennleistung von jeweils 4,2 MW zu errichten und zu betreiben.

LESEN SIE DEN GANZEN BEITRAG BEI VORSPRUNG ONLINE

Neue Regionalgruppe Kinzig-Spessart des Umweltverbandes Naturschutzinitiative e.V. (NI)

 

Die bereits im Oktober 2020 gegründete Regionalgruppe „Kinzig-Spessart“ des Umweltverbandes Naturschutzinitiative e.V (NI) ist auf mittlerweile über 30 Mitglieder angewachsen.

Die neue Gruppe wird sich in Zukunft mit Herz und Verstand in möglichst vielen Bereichen des heimischen Naturschutzes engagieren. Sprecherin der Regionalgruppe Kinzig-Spessart ist die Dipl.-Biologin Dr. Yvonne Walther.

Weiterlesen

Recycling alter Windkraftanlagen Wie die Mühlen zermahlen werden

s ist noch nicht lange her, da wurden sie bestaunt, bekämpft und bejubelt. Inzwischen gehören Windräder vielerorts zum Landschaftsbild. Sie liefern gut ein Viertel des Stroms und sind so eine wesentliche Säule der Energiewende hierzulande. Doch immer mehr Anlagen sind am Ende ihrer ursprünglich geplanten Laufzeit angekommen und werden auf absehbare Zeit abgerissen. Dabei entsteht viel Abfall, der recycelt werden muss. Insbesondere die Rotorblätter erweisen sich als widerspenstig.Rund 30.000 Windkraftanlagen stehen aktuell in Deutschland. Wie viele davon wann genau abgebaut werden, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Grundsätzlich....

 

LESEN SIE DEN KOMPLETTEN BEITRAG BEI TAGESSPIEGEL.DE

Windpark Wächtersbach-Neudorf weiterhin defizitär